Sichere dir jetzt viele exklusive Vorteile für dein Bullet Journaling

Werde jetzt völlig kostenlos Ladieslounge Member und erhalte exklusiven Zugang zu der Freebie-Biliothek

Bullet Journal set up JULI – Ziele und Fokus

Seit ich ein Bullet Journal habe, freue ich mich immer, wenn ein neuer Monat beginnt. Ich nehme die Chance, etwas neues zu starten, sich nochmal frisch auf das auszurichten, was man erreichen will, viel bewusster wahr als im laufenden Monat.

Das ist für mich im Juli ein wichtiges Thema: Ziele und Fokus!

Im Juni standen viele Events und verschiedene Aufgaben an, sodass viele gesunde Routinen auf der Strecke geblieben sind und ich auch mein Bullt Journal weniger genutzt habe als sonst. Der Juli wird aber ruhiger, er ist noch nicht mit Terminen überfüllt - das fühlt sich gerade richtig gut an!

Ziele und Fokus

Warum sind die Themen Ziele und Fokus jetzt so wichtig?

Weil ich im Juni mit vielem nicht richtig vorangekommen bin, war ich die letzte Woche sehr frustriert. Das beste ist dann, sich hinzusetzen und einen Plan zu machen. Dabei ging es mir Stück für Stück besser. Ich habe meine Ziele für den Monat Juli klar aufgeschrieben und auch schriftlich festgehalten, was ich gerade NICHT mache.

Das ist der Teil mit dem Fokus. Meine Ziele werde ich auch diesen Monat nicht erreichen, wenn ich nicht zu einigen Dingen nein sage. Viele denken dabei vielleicht als erstes an Freizeit Aktivitäten. Aber für mich waren es vielmehr Dinge, die irgendwie mit der Arbeit verknüpft sind, aber zum jetzigen Zeitpunkt gar nicht so relevant, wenn man mal drüber nachdenkt.

Wenn du Ziele hast, die du erreichen möchtest, dann musst du zu anderen Dingen NEIN sagen, auch wenn es gute Dinge sind. Sonst wirst du keinen Fokus auf das eigentlichen Ziel haben und es nur schwer erreichen.

Da sind wir wieder an dem Punkt, den ich an einem neuen Monat so liebe. Denn das bringt mich immer wieder dazu, den letzten Monat zu reflektieren und mir all diese Gedanken zu machen.

Und nebenbei fühlt es sich natürlich auch immer toll an, ein neues Design zu haben, frisch angelegte Seiten im Bullet Journal das erste Mal zu benutzen. Darum auch noch ein paar Worte und Gedanken zum Layout und Design für den Juli. Let´s go!

Von Flamingos und Reiselust

Wie du auf den Bildern schon sehen konntest, ist mein Motiv für den Juli Flamingos und Palmen.

Beides ist gerade super trendy, aber besonders in Kombination finde ich es wirklich schön. Bei den Palmen denke ich sofort an Strände auf Bali - auch wenn ich bisher noch nicht da war. Aber es ist mein Nr.1 Reiseziel und erinnert mich an eins meiner Ziele: So bald wie möglich mal dorthin zu reisen.

Zugegeben, bei den Flamingos habe ich keine so bedeutsame Erklärung parat - da bin ich wohl Opfer des Trends geworden.

Für die Monatsübersicht habe ich ein Layout gewählt, dass ich schon im Mai hatte, denn ich liebe es, dass man die einzelnen Wochen auf einen Blick sieht.

Nach der Monatsübersicht kommen zwei für diesen Monat ganz besonders wichtige Seiten. Wie erwähnt habe ich mir sehr klare Ziele für den Juli aufgeschrieben. Es sind zwei Ziele, zu denen ich jeweils noch einige Unterpunkte aufgeschrieben habe, welche wichtigen Schritte auf dem Weg zum größeren Ziel zu gehen sind.

Das ist sehr empfehlenswert, wenn man sich Ziele setzt. Denn dann kann man sich erstmal auf kleinere Schritte konzentrieren und schon kleine Erfolge feiern, sodass man motiviert bleibt. Meine Ziele habe ich dann noch ins Bullet Journal übertragen, nachdem ich die Bilder gemacht habe.

Die zweite Seite ist auch sehr wichtig. Denn ich habe letzten Monat auch gemerkt, dass mir insgesamt noch Struktur fehlt. Seit ich das Bullet Journal benutze, hat sich das im Alltag schon deutlich verbessert, aber da ist noch Luft nach oben. Darum habe ich auch schon einen genauen Plan geschrieben, welche Blogpost Themen ich im Juli machen will und wann sie online kommen.

Auch das habe ich nach dem Foto gemacht. Es soll ja noch ein bisschen spannend bleiben, was den Monat so kommt 😉

Diese beiden Seiten sind Altbekannte, die schon seit Anfang an in meinem Bullet Journal zu finden sind. Ich bin sehr gespannt, wie ich diesen Monat mit dem Habittracker zurechtkomme. Bisher war es eine Hassliebe - ich finde den Gedanken dahinter wundervoll und es fühlt sich so gut an, wenn ich ein Kästchen ausmalen kann.

Aber bisher habe ich noch keinen Monat geschafft, alles richtig zu tracken und dabei zu bleiben. Für den Juli habe ich darum die Anzahl der Dinge, die ich verfolgen möchte, auf 6 reduziert. Ich hoffe das wird helfen, um diesmal dran zu bleiben.

Zum Schluss kommt noch was für die Seele - Soulfood sozusagen. Die Ermutigungsseite habe ich schon lange dabei und möchte diesen Ort nicht missen, an dem ich ermutigende Gedanken sammle, sodass ich sie finde, wenn ich sie mal dringend brauche.

Die letzte Seite ist in der Form etwas neues und ich freue mich schon sehr, es auszuprobieren! Ich hatte mal eine Seite für "Ein Satz am Tag", was wie eine Art Tagebuch war, nur mit sehr begrenztem Platz.

Auf dieser Seite im Juli werde ich jeden Tag meine Erfolge, das was gut gelaufen ist und die Dinge, für die ich dankbar bin, aufschreiben.

Ich denke das werde ich abends kurz vor dem Schlafengehen machen, sodass ich mit positiven Gedanken im Kopf einschlafen kann. Ich glaube es hat einen starken Effekt, wenn wir uns am Ende des Tages auf die guten Dinge fokussieren. Auch hier - der richtige Fokus ist so wichtig!

Ich wünsche dir ganz viel Inspiration und einen guten Start in den Juli.


Artikel geschrieben von Nicole

>