Sichere dir jetzt viele exklusive Vorteile für dein Bullet Journaling

Werde jetzt völlig kostenlos Ladieslounge Member und erhalte exklusiven Zugang zu der Freebie-Biliothek

Bullet Journal set up JUNI

Immer wieder etwas neues ausprobieren! Das denke ich in letzter Zeit sehr häufig, wenn es um das Bullet Journal geht.

Selbst wenn einzelne Bereiche schon gut funktionieren, kann es sehr bereichernd sein, trotzdem mal etwas zu verändern. Denn jedes Layout und jede Verwendungsweise hat seine Vor- und Nachteile.

Darum habe ich auch für den Juni wieder ein paar Dinge verändert. Ich hoffe du findest einige Inspiration, wenn ich mein set up mit dir teile. Vielleicht sind ja ein paar neue Ideen für dich dabei.

Verändere immer wieder Dinge im Bullet Journal, wie beispielsweise Layouts oder auch die Deko. So findest du über die Zeit heraus, was am besten für dich passt und du hast ein größeres Reportoir auf dass du zurückgreifen kannst. Denn nicht jeder Monat ist gleich. Mit verschiedenen Layouts kannst du dein Bullet Journal den Bedürfnissen für jeden Monat anpassen!

Diese hübschen Rosen sieht man zur Zeit immer wieder, wenn es um das Thema Bullet Journal geht. Sie sind auch super einfach zu zeichnen, es dauert nicht lange und sie sehen toll aus. Die perfekte Kombination, wenn es um Deko im Bullet Journal geht. Denn man möchte die Seiten auch im Alltag schön gestalten, aber da ist es mit der Zeit häufig knapp bemessen.

Die Farben sind diesen Monat ganz zart. Das gefällt mir persönlich immer besser. Gerade für den Sommer sind helle, freundliche Farben so passend und machen gleich gute Laune!

Schau dir gerne auch das Monats set up als Video auf meinem Youtube Kanal an!

Die Monatsübersicht

Diesen Monat sieht meine Übersicht ganz anders aus als sonst. Auf Pinterest habe ich ein Layout gesehen, bei dem im Hintergrund diese rosa Streifen waren. Da habe ich mich sofort verliebt!

Darum habe ich auch mehr mit solchen "Kästen" gearbeitet, in denen ich das gut einsetzen konnte. Dabei habe ich sogar auf meine geliebten abgerundeten Ecken versichtet - auch eine Premiere für mich.

Bei der Übersicht selbst habe ich mich mehr an Ryer Carrolls System orientiert und eine Einteilung in Termine und Aufgabengewählt. Ich denke ich werde das Datum in der ersten Spalte nur auf die Termine beziehen und in der Spalte für Aufgaben einfach alle Aufgaben sammeln, die für den Monat anfallen. So kann ich sie später in die To-Do-Listen für meine einzelnen Tage übertragen.

Außerdem habe ich mir richtig viel Platz genommen, um meine Ziele für den Juni aufzuschreiben. Im letzten Monat hatte ich nur Platz, um in einem Satz das wichtigste Ziel festzuhalten. Aber dafür brauche ich definitiv mehr Platz!

Wachstum bedeutet Leben

Im April hatte ich schonmal eine Seite, auf der ich festgehalten habe, wie ich auf verschiedenen Plattformen wachse und wie ich vorankomme. Damals habe ich kleine Einmachgläser gemalt die Markierungen wie ein Messbecher hatten und sich dann Stück für Stück gefüllt haben. Das ist eine sehr schöne Ergänzung zum Social Media Tracker, den ich immer auf meiner Monatsübersichtsseite habe.

"Aber schaut man da nicht zu sehr auf die Zahlen?" wirst du dich vielleicht fragen. Und eigentlich geht es doch nicht um Followerzahlen, sondern darum, dass man seine Sache mit Leidenschaft macht.

Ich glaube für viele von uns ist es mit einem negativen Gefühl verbunden, viel auf Followerzahlen und ähnliches zu schauen.

Ich habe mir selbst auch schon einige Gedanken gemacht, ob ich solche Seiten im Bullet Journal überhaupt zeigen soll. Immerhin möchte ich auf keinen Fall, dass man den Eindruck bekommt, mir ginge es nur um Follower!

Aber man muss das Ganze anders betrachten!

Trau dich, Wachstum festzuhalten. Es ist so motivierend zu sehen, wie Dinge Wachsen. Egal ob es Reichweite im Internet ist, die einzelnen Schritte auf dem Weg zu deinem Ziel oder ein wichtiges Projekt. Dabei geht es nicht um Hochmut, sondern darum auch die kleinen Erfolge zu feiern auf dem Weg zum großen Ziel!

Wenn du inspirierende Inhalte teilst, ist es da nicht gut, wenn viele diese auch zu sehen bekommen? Wenn du vielleicht auch einen Blog hast oder über andere Kanäle gute Tipps gibst, dann ist es eine gute Sache, dass viele Menschen diese Tipps auch bekommen. Und ein weiterer Gedanke ist dabei sehr wichtig: Wachstum bedeutet Leben.

Es ist wie bei einem Baum. Entweder er wächst oder er ist tot.

Das klingt jetzt sehr drastisch, aber mir geht es vor allem darum, Wachstum als etwas gutes anzusehen. Wenn wir als Persönlichkeit wachsen, aber auch wenn unsere Reichweite wächst, wo wir mit Leidenschaft viel investieren.

Darum liebe ich auch solche Seiten, auf denen ich festhalten kann, wenn Menschen meiner Arbeit bei Pinterest oder hier auf meiner Website folgen. Das ist so motivierend! Es treibt mich dazu an, noch bessere Inhalte zu machen.

Darum trau dich auf jeden Fall, Wachstum festzuhalten. Egal ob es sich dabei um Reichweite im Internet handelt oder dass du bei persönlichen Projekten Schritt für Schritt voran kommst!

Viel Platz für die Gedanken

An diesen beiden Seiten habe ich diesen Monat nichts verändert. Sie bieten einfach Platz, um alle wichtigen Gedanken aufzuschreiben und zu verhindern, dass man sie vergisst.

Die Brain Dump Seite ist dabei der Teil, wo alles gemischt werden darf. Es gibt hier eigentlich keine Regeln. Jeder Gedanke, den man nicht vergessen will, kann festgehalten werden. Mir gefällt es sehr gut, die "Überschrift" in der Mitte der Seite zu plazieren, sodass man alle Gedanken wie in einer Mindmap drum herum anordnen kann.

Zu "allen wichtigen Gedanken" zählen für mich ganz besonders auch ermutigende Worte. Viel zu oft fokussieren wir uns auf das, was nicht gut läuft oder auf Probleme. Aber wenn wir bewusst darüber nachdenken, fallen uns bestimmt viele Dinge ein, die ermutigend sind, die gut laufen. Man sagt, dass die Dinge, auf die wir uns fokussieren, zunehmen. Da lohnt es sich doch, ermutigende Zitate, Gedanken und Ideen zu sammeln!


Artikel geschrieben von Nicole

>